TSV souverän in 3. Runde des wfv-Pokals

TV Pflugfelden – TSV Ilshofen 1:4 (2:5)

Der TSV Ilshofen steht nach einem 5:2-Sieg gegen den Landesligisten TV Pflugfelden völlig verdient in der 3. Runde des Verbandspokals. Dort trifft das Kettemann-Team vermutlich am 30. August im Derby auf die SpVgg Gröningen-Satteldorf.
Von Beginn an machten die klassenhöheren Gäste aus Ilshofen deutlich, dass sie nicht gewillt waren, sich an diesem Tag auf eine enge Pokalpartie einlassen zu wollen. Immer wieder liefen sie ihre Gegenspieler aggressiv an und spielten nach Ballgewinn schnell in die Spitze. Zunächst fehlte im Abschluss aber noch die Präzision. So war es ein Eigentor, das dem TSV zur frühen Führung in der 8. Minute verhalf. Ozan Parlak kam Jannis Gehring zuvor und klärte den Ball ins eigene Tor. Fortan war die Dominanz noch ausgeprägter. In der 21. Minute vollendete der mitgelaufene Paul Weber eine schöne Passstafette zum 0:2. Schlag auf Schlag folgte das 0:3 durch Daniel Schmelzle nur zwei Minuten später. Lukas Lienert wurde nach feinem Dribbling im Strafraum zu Fall gebracht, Schmelzle verwandelte dann sicher. Nach gut einer halben Stunde war es erneut Daniel Schmelzle, der nach einem indirekten Freistoß im Pflugfelder Strafraum auf 0:4 erhöhte. Auch wenn Pflugfelden etwas überraschend kurz vor der Pause noch zum Anschluss kam, war Ralf Kettemann zur Halbzeit sehr zufrieden mit dem Gesehenen. Gleichzeitig ermutigte er seine Mannschaft, auch in der zweiten Halbzeit so weiterzuspielen.
In dieser war der TSV Ilshofen ebenfalls die bestimmende Mannschaft, wenn auch nicht mehr so deutlich. Das lag vielleicht auch daran, dass die Chancenverwertung deutlich nachließ. Die Gäste verpassten gleich bei einer ganzen Reihe hochkarätiger Möglichkeiten, den Spielstand zu erhöhen. Erst in der 79. Minute fand eine schöne Flanke von Sebastian Rief in Benjamin Kurz einen Abnehmer, der zum 1:5 einnetzte. Der letzte Eintrag im Spielberichtsbogen war jedoch den Hausherren vorbehalten. Ogulcan Kap sorgte in der 84. Minute für den Endstand.
Für Ilshofen beginnt kommenden Samstag die Saison 2017/2018 in der Verbandsliga. Zuhause geht es ab 14:00 Uhr gegen Oberliga-Absteiger FSV Hollenbach um die ersten Punkte.

Tore: 0:1 Ozan Parlak (8., Eigentor), 0:2 Paul Weber (21.), 0:3 Daniel Schmelzle (23.), 0:4 Daniel Schmelzle (33.), 1:4 Mustafa Ceyhan (43.), 1:5 Benjamin Kurz (80.), 2:5 Ogulcan Kap (84.)

TSV Ilshofen: Jonas Wieszt, Ralf Kettemann (46. Florian Maas), Jannis Gehring, Paul Weber, Kevin Lehanka, Maximilian Gebert, Dominik Rummler (65. Sebastian Rief), Simon Wilske, Lukas Lienert (65. Nicklas Wackler), Martin Hess (46. Benjamin Kurz), Daniel Schmelzle

Schiedsrichter: Steve Henriß (Göppingen)